Anfang September und der Sommer neigt sich dem Ende. Ich stehe da jedes Jahr wieder vor einem neuen Dilemma: Man hat sich grade an die Sommeroutfits gewöhnt, alle „wichtigen“ Key-Pieces mühsam zusammen gesucht, tolle Outfits zusammengestellt und jetzt? Kann man das alles nicht mehr anziehen und muss wieder komplett von vorne anfangen.

Aber dieser Winter hält einiges bereit! Das gute ist: Jeder findet einen Trend der zu einem passt! Ob neuer Minimalismus, Märchen, 80s Sex, Funny Furs, Business-Feminismus oder entspanntes Pastell. Irgendwie ist diese Saison von allem ein bisschen dabei und es darf bunt zusammengewürfelt werden.

Wie das ganze jetzt aber umsetzen? Ganz oft muss nicht ein komplett neues Outfit her, sondern die Accessoires sind das Entscheidende.

 

 

 

Große Klunker: Was im Sommer auch schon super funktioniert hat, setzt sich diesen Winter weiterhin durch. Große Statementketten, riesige Steine: jetzt aber in Kombination mit Strickpullovern anstatt Seidentops! Wer den Trend im Sommer schon mitgemacht hat, kann getrost die knalligen Ketten weiterhin tragen. Wer es etwas dezenter mag legt sich eine Kette in gedeckten Winterfarben zu.

Pop-Pelz: Wenn’s kalt wird, brauchen wir alle etwas zum kuscheln! Da bietet sich Pelz natürlich an. Wer keinen echten Pelz tragen will greift auf Kunstpelz zurück. Wichtig ist nur: Bunt muss es sein!

Fransig: Diesen Trend wird man die letzten Jahre nicht mehr los. Dieses Frühjahr war der Fransenlook auch wieder aktuell und bleibt auch im Winter bestehen: Ob Lederboots mit Fransen, Fransentasche oder -Schal: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Besonders Cool: Fransen aus Velours- oder Glattleder. Auf Stofffransen an Kleidern oder Oberteilen lieber verzichten.

Ganz schön flauschig: Pelz und Plüsch macht auch vor Taschen und Schuhen keinen halt. Die Farbe spielt dabei keine Rolle, Hauptsache kuschelig!

90er Alarm: Derbe Gliederketten in Gold, Silber oder Schwarz, dunkle Lippen und eine Mütze dazu: Fertig ist der hippe Grunge Look aus den 90ern.

RAW: Es wird wild! Reptilen-, Animal- und Camouflageprint darf jetzt auch auf entspannten Loafers, Sneakern oder Boots getragen werden.

Trittfest: Ein Klassiker lebt wieder auf: Der Hahnentritt. Egal ob Rucksack, Taschen oder Schals, mit diesem Muster macht man auch diesen Winter nichts falsch.

Angeschnallt: Rockige Boots mit coolen Schnallen an der Seite und dickem Blockabsatz sind diesen Herbst gar nicht wegzudenken!

Jetzt steht dem Herbst outfittechnisch nichts mehr im Wege. Welcher ist euer liebster Herbst Trend?

xxx Tally Louche